Archiv für April 2010

Diskussionsveranstaltung Welcome to the Law Machine!

- Diskussionsveranstaltung zur Kritik am Jura-Studium –
mit Prof. Dr. Peter-Alexis Albrecht (Professor für Strafrecht und
Kriminologie der Universität Frankfurt)
26. April 2010 20:00 Uhr, Ort: 1.802

(mehr…)

Veranstaltungsankündigung: Emanzipation durch Recht?

Der Arbeitskreis richtet im Rahmen der Alternativen Semesterstartwoche (mehr Infos beim Referat für Antifaschismus, Antirassismuns und gegen Diskriminierung) eine Diskussionsveranstaltung aus.

Egal ob Jurist_in oder nicht, du bist herzlich eingeladen!

8. April, 19.ooh, Café KoZ (Studihaus Campus Bockenheim)

    Diskussionsveranstaltung: Emanzipation durch Recht?

Die Uni ist ein Ort, an dem sich immer wieder soziale Bewegungen und politische Gruppen formieren, um für ihre politischen Ziele zu kämpfen. Widerstände gegen die Einführung von Studiengebühren, gegen andere Maßnahmen einer umfassenderen neoliberalen Umstrukturierung der Gesellschaft, sowie Kämpfe gegen die Missachtung von Menschenrechten und gegen Diskriminierung jeglicher Art werden von Studierenden getragen. Was sollten jedoch die Mittel in diesen Kämpfen sein? Wir wollen im Rahmen der Veranstaltung diskutieren, inwiefern hierfür das Recht ein solches Mittel darstellen kann. Kann man das Recht nutzen, um politisch einzugreifen, um sich gegen Missstände zu wehren und gesellschaftliche Verhältnisse zu verändern? Aber was kaufen wir uns eigentlich alles ein, wenn wir auf das Recht als strategisches Mittel zurückgreifen? Welche Paradoxien und Ambivalenzen sind im Recht eingeschrieben? Sollten wir daher für unsere Ziele lieber politisch kämpfen und auf den Kampf ums Recht verzichten? Gibt es überhaupt einen Unterschied zwischen Recht und Politik? Nach einem kurzen Input unsererseits, der diese Problemstellungen am Beispiel von feministischer Rechtskritik beleuchtet, wollen wir mit euch diese aufgeworfenen Fragen rund ums Recht diskutieren.

Euer AKJ Uni Frankfurt