Fußballfans – die neuen Staatsfeinde?

Zeit: 1. Dezember 2014 um 18 Uhr, Ort: Casino 1.802 (IG-Farben Campus)

Am 1. Dezember veranstaltet der arbeitskreis kritischer jurist_innen (akj) eine Diskussionsveranstaltung zu staatlicher Repression gegen Fußballfans.

Die Fußballfanszene ist seit jeher im Fokus staatlicher Sicherheitsbehörden. Die Polizei nutzt das Fußballstadion und den Anreiseweg zu Spielen als Experimentierfeld für Repressionen. Ob Aufenthaltsverbote, Ausreiseverbote, Stadionverbote, Gefährderansprachen oder Hausdurchsuchungen – sobald es um Fußballfans geht scheinen grundrechtliche Selbstverständlichkeiten in Frage gestellt.

Wir wollen auf der Diskussionsveranstaltung die reiche Palette an strafrechtlichen, verwaltungsrechtlichen, zivilrechtlichen und verfassungsrechtlichen Fragen erörtern, die weit über den Fußballbereich hinaus Auswirkungen haben und von rechtspolitischem Interesse sind. Nach einem kurzen Inputvortrag und einer anschließenden Podiumsdiskussion, wird es auch die Möglichkeit geben aus dem Publikum heraus Fragen zu stellen oder Diskussionsbeiträge einzubringen.

Mit: Rechtsanwältin Waltraut Verleih (Frankfurt am Main), Prof. Dr. Matthias Jahn (Goethe-Universität und Richter am OLG Frankfurt am Main), Stephan von Ploetz (Fanprojekt Louisa)

Das Semesterprogramm wird vom Projektrat der Uni Frankfurt finanziell unterstützt.